Tabellenzweiter!

2016-9-25 Tabellenzweiter
Bei bestem Sommerwetter im Frühherbst begrüßte unsere SG Kabelhorst-Schwienkuhl/Harmsdorf am vergangenen Sonntag die Zweitvertretung von der Insel Fehmarn zum Spitzenspiel in der Kreisklasse A. Nachdem in der Vorwoche bereits gegen Angstgegner SpVgg Putlos nach langer Sieglosserie wieder auswärts gewonnen werden konnte, nahmen sich die Männer um Coach Reimund Pries auch für diesen Gegner vor, die Statistik im Vereinsvergleich zugunsten unserer SG KSSC/HSV aufzupolieren.
Von Beginn an konnte man den Siegeswillen und das Selbstbewusstsein der Hausherren spüren. Bereits früh in der Partie hätte Trequartista Stefan Braker sein Team auf die Siegerstraße schicken können – er bekam den Ball jedoch freistehend nicht an Schlussmann Tobias Möller vorbei, der sein Torwartspiel an Manuel Neuer orientierte und sich weit vorm Tor in den Schuss warf. Ein Chipball wäre in dieser Situation vermutlich erfolgsversprechender gewesen. Wenige Minuten später zappelte der Ball dann doch im Netz. Der bewegliche Außenverteiger Torben „Togger“ Balzereit suchte und fand Braker mit einem herrlichen langen Ball, welchen dieser wiederum in die Mitte per Kopf abtropfen ließ. Außenstürmer Florian „Hälge“ Gädt musste nur noch den Fuß hinhalten – der ansonsten souverän agierende Schiedsrichter Peter Gradert entschied jedoch auf Abseits. Der Druck der Gastgeber ließ jedoch nicht nach. Einen langen Ball von Sven Balzereit nahm Stürmer Vitali König volley aus der Luft und versenkte ihn diagonal unhaltbar für den Keeper in die lange Ecke – das hochverdiente 1:0 für unsere SG in der 26. Spielminute. Bereits zehn Minuten später konnte Gädt den Spielstand auf 2:0 hochschrauben. Der Abwehrriegel um Kapitän Hendrik Voß eroberte den Ball, leitete den Gegenstoß ein und setzte über das Mittelfeld mit einer tollen Kombination den hereinstartenden Gädt mit einem Pass in die Tiefe in Szene. Aus spitzem Winkel belohnte sich dieser mit dem 2:0, welcher gleichzeitig auch der Halbzeitstand war.
Mit zunehmendem Gegenwind in der zweiten Spielhälfte verflachte das Spiel. Unserer SG gelang es nicht mehr, über schnelle Kombinationen das Spielgeschehen in die Hälfte der Gäste zu verlagern. Gleichsam schaffte es Fehmarn hingegen nicht, die dazugewonnen Spielanteile in etwas Zählbares umzumünzen. Die Abwehr im Verbund mit dem defensiven Mittelfeld um Denker und Lenker Pascal „Pac“ Plath bekam immer wieder einen Fuß, Kopf oder Körper zwischen Passgeber und Zielspieler. Etwas Gefahr kam lediglich bei ruhenden Bällen auf, die Torwart Nils „Maschine“ Petersen jedoch stets bereinigen konnte.
Kurz vor Schluss dann die Entscheidung: einen Konter über Haleem Fatla, brachte Gädt zum startenden Vitali König, der mit einem Sahneschlenzer den herauseilenden Schlussmann zum Endstand von 3:0 überwand.
Bereits am kommenden Freitag 30.09. um 19:30 Uhr muss unsere SG Kabelhorst/Harmsdorf bei der Zweitvertretung aus Neustadt antreten. Der aktuelle Tabellenzweite sollte dabei gewarnt sein: dem Aufsteiger gelang es die letzten drei Partien siegreich zu gestalten.
@geschrieben von Hendrik Voss + ergänzt von Axel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.