Viti mit Tor des Tages

Die  II. Mannschaft  unserer SG KSSC/HSV von Patrick und Andre musste sich nach den letzten Erfolgen diesmal auswärts leider der SpVgg Putlos II geschlagen geben.
Sven 2014Die  I. Mannschaft von Reimund trat in Merkendorf beim  Tabellenletzen den SV Schashagen-Pelzerhaken I an. Es war kein schönes Spiel – Schashagen hielt kämpferisch dagegen und wir kamen nicht zu unserem Spiel. So ging es torlos in die Halbzeitpause. Im 2. Durchgang lief es erst nicht viel besser, aber außen setzte sich immer wieder Sven durch und sorgte für Gefahr im gegnerischen Strafraum.
Dann brachte Reimund Viti  ins Spiel.
Viti  bedankte sich mit dem entscheidenden Treffer in der  69. Spielminute.
Nach toller „Vorarbeit“ von Scheune, musste wohl nur Viti wo der Ball hingeht und schon zappelte derselbige auch im Kasten des Gegners.
Ein weiteres Tor von Viti nach einem Freistoß von Togger wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt. Wir hatten anschließend noch die eine oder andere Chance, aber mehr war heut wohl nicht drin.
Eigentlich gab es keine wirkliche Chance im gesamten Spiel für Schashagen, doch in der letzten Minute gab es noch einmal eine Ecke, die bei den mitgereisten Fans für Unruhe sorgte, aber auch das wurde gemeistert.
abhaken …               3 Punkte geholt …

Gute Besserung an dieser Stelle noch an unseren beiden Verletzen: -Jan und Hälge – werdet bald wieder gesund!!!

KSSC Montagsrunde

2016 Feb klein

Beim KSSC wird die Integration gelebt.
Nachdem schon im letztem Jahr zwei Flüchtlinge mittrainierten und mittlerweile bereits schon länger bei den Punktspielen mitspielen sind, sind jetzt auch bei der Montagsrunde der „Alten Herren“ weitere Flüchtlinge aktiv dabei.
Besonders freut uns, dass auch zwei Flüchtlinge, die in Schwienkuhl wohnen, darunter sind.

Doppelheimsieg der Herren

Andre 2014Die  II. Mannschaft  unserer SG KSSC/HSV von Patrick und Andre wiederholte ihren 3:0 Sieg vom vergangenen Wochenende.
Nach den 3 Toren von Maik Prüß verließ ihre Mannschaft den Platz als eindeutiger Sieger gegen den SV Göhl 2.
Pac 2014

 

Die  I. Mannschaft von Reimund machte es besser als letzte Woche.
Mit einem nie gefährdeten 7:2 Heimsieg schicken wir die SG Insel Fehmarn III/Landkirchen nach Hause. Schon zur Halbzeit stand es 4:1.  Unsere SG war die spielbestimmende Mannschaft. Die Abwehr um Capitano Vossi stand hinten sicher und wir erspielten uns Torchance um Torchance.

Als Torschützen durften sich eintragen:
1x Jan (7. Minute)
1x Pac (22. Minute)
1x Togger (35. Minute)
1x Hälge (43. Minute)
2x Viti (56. Elfer nach Foulspiel an Pac + 71. Minute)
Den Schlusspunkt des Torreigens setzte Pac in der 74. Spielminute.
Zahlreiche Chancen wurden noch liegengelassen – sonst wär es wohl noch zweistellig geworden …

KSSC-Mitgliederversammlung (JHV)

Nicht vergessen!

Am Grün-Donnerstag (24.03.2016) ist ab 20:00 Uhr unsere diesjährige
KSSC-Mitgliederversammlung (JHV).

Liebe Sportsfreunde,
zu unserer Mitgliederversammlung werden alle Vereinsmitglieder und Freunde des KSSC hiermit herzlichst eingeladen.
Mit sportlichen Grüßen
Axel Rohde (1. Vorsitzender)

C-Jugend wieder erfolgreich

JörgUnsere E-Jugend von Michael war spielfrei, da Oldenburg jetzt seine 1. E-Jugend abgemeldet hat!
Die D-Jugend musste sich der SG Eutin/Malente III mit 2:5  geschlagen geben.
Unsere C-Jugend von Sven gewann das dritte Spiel in Folge – diesmal mit 2:0 gegen die SG Ahrensbök/Bosau/Sarau I. Damit sicherten wir uns den 5. Tabellenplatz in der Kreisliga.
Obwohl unsere Jungs ersatzgeschwächt antreten mussten, machten alle eingesetzten Spieler ihre Sache sehr gut. Sie blieben dran und belohnten sich mit zwei sehr schönen Toren: Das erste Tor erzielte Alexander Zupke (43. Minute) und beim zweiten Treffer für uns setzte Alexander Schmidt (47. Minute) energisch nach und traf zum 2:0. Chancen für mehr Tore waren auf beiden Seite noch da, aber unsere Abwehr um Abwehrchef Jörg Krüger lies hinten nichts mehr anbrennen.
Laut Trainer Sven „eine Superleistung der gesamten Mannschaft“. Das finde ich auch! -Macht weiter so Jungs!-
Eine Dankeschön auch mal an dieser Stelle bei unserem Schiedsrichter Matthias Wenig, der immer die Spiele leitet!

Beide Herrenmannschaften unserer SG KSSC/HSV waren auswärts in Großenbrode ohne Torhüter unterwegs:
Die II. Herren von Patrick und Andre musste ersatzgeschwächt antreten und eine 0:5-Niederlage gegen Großenbrode II einstecken. Hier hütete Kapitän Schiffi das Tor.
Unsere I. Herren von Reimund lag bis zur Pause beim Tabellenfünften mit 2:0 vorne. Hier hütete Stürmer Hälge das Tor. Beide Tore erzielte Stefan (21. + 44. Minute).
Durch einen Elfmeter gleich zu Beginn der 2. Hälfte kam Großenbrode auf 1:2 heran. In der 83. Minute dann sogar noch der Ausgleich zum 2:2 Endstand.

Vorschau vom 18.03.2016: SV Großenbrode- SG KSSC/HSV

Da sind unsere Männer von unserer SG KSSC/HSV sicherlich anderer Meinung!
Presse: H´hafener Post – Lokalsport Fehmarn
Hhafener Post

Momentan richtig rund läuft es beim SV Großenbrode. Am Mittwoch siegten die Grün-Weißen im Nachholspiel bei der SG Baltic mit 3:2 (1:2). Bis zur 90. Minute stand es nach zwei Toren von Eike Doyen sowie zwei Gegentreffern von Mathias Böhme 2:2, dann schlug Carsten Schmidt für den SVG zu und traf mit dem Schlusspfiff zum 3:2-Endstand.
Am Sonntag (15 Uhr) kann die Elf vom Sund unbeschwert gegen die SG Kabelhorst/Harmsdorf auflaufen. Tim Seifert hat seine Rotsperre abgesessen, Carsten Schmidt steht aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung. „Unser Ziel für Sonntag ist klar definiert. Wir wollen die drei Punkte am Sund behalten“, gibt SVG-Trainer Sören Müller-Gerken die Marschroute für die sonntägliche Begegnung aus.
Beim SV Großenbrode II steht nach der derben Derbyniederlage gegen den Erzrivalen TSV Heiligenhafen II (1:6) Teambuilding auf dem Programm.
Vor dem Heimspiel gegen die SG Kabelhorst/Harmsdorf II geht die Mannschaft gemeinsam frühstücken. Personell sieht es auch gut aus bei der SVG-Reserve. 13 Spieler hatte SVG II-Coach Ronny Perkuhn bereits gestern im Kader. Zwei ungefährdete Siege“, fordert Perkuhn aus den nächsten zwei Spielen.

C-Jugend + I. Herren erfolgreich

KSSCI 13-14_ScheunemannBei unserer E-Jugend von Michael lief es gegen den aktuellen Tabellenzweiten BSG Eutin I am Anfang nicht so gut, so dass man schnell 0:4 hinten lag. Die zweite Hälfte war besser, aber am Ende musste man sich 0:5 geschlagen geben.
Die D-Jugend musste gegen die SG Eutin/Malente IV mit 3:9 die nächste Niederlage hinnehmen.
Unsere C-Jugend von Sven hatte leichtes Spiel beim Tabellenletzten SG Eutin/Malente III und gewann auswärts 1 : 25 !
Bei den Heimspielen in Kabelhorst sah es für beide Herrenmannschaften unserer SG KSSC/HSV so aus:
Die II. Herren von Patrick und Andre zeigte eine Leistungssteigerung und hielt tapfer dem TSV Gremersdorf II stand. Belohnt wurde das besonders durch den Doppelpack von Patrick. Aber in der 2. Hälfte hätten wir noch mehr Tore schießen können: Allein der Pfostenkracher von Patrick und die Kopfball-Großchance von Nils hätten es verdient ins Tor des Gegners zugehen.
Nachdem beide „Sechzehner“ auf unserem Sportplatz kurz vor Spielbeginn verschönert wurden, konnte es weitergehen:
Unsere I. Herren von Reimund war von Anfang an tonangebend in die Partie gegen die SG Sarau/Bosau II gegangen. Der verdiente Lohn blieb nicht lange aus. In der 12. Minute köpfte Hälge nach butterweicher Flanke von Togger den verdienten Führungstreffer. Durch Braker setzten wir in der 14. Minute gleich nach. Er schnappe sich dem Ball vom Gegner und lief allen davon und schob den Ball sicher am Torwart vorbei zum 2:0 ein. In der 37. Minute konnten wir erneut jubeln: Wiederum setzte sich Braker im Zweikampf durch und traf zum 3:0-Pausenstand. Capitano Vossi und Scheunemann ließen in Hälfte zwei nur noch einen Gegentreffer in der 81. Spielminute zu. Wir hätten bei einigen Kontern den Vorsprung sogar ausbauen können, aber so blieb es beim sicheren 3:1-Heimsieg.

1:1 im Herren-Lokalderby

Christian Nov. 2015Am Wochenende ging es endlich wieder los.
Bei unserer E-Jugend von Michael ging es zum schweren Kreisliga-Auswärtsspiel gegen NTSV STRAND I. Am Ende musste man sich dem Tabellenzweiten geschlagen geben.
Beim Spiel der D-Jugend gegeneinander setzte sich die D2 sogar zweistellig durch.
Unsere C-Jugend von Sven gewann zu Hause mit 6:2 (5:2) gegen die SG Wagrien I. Durch zwei frühe Tore von Patrick Prüss und Mathis Stoldt ging unsere JSG OH/KSSC in Führung. Aber der Gegner aus Gremersdorf nutzte einige Unaufmerksamkeiten und konnte ausgleichen. Doch durch Tore von Michel Görner und zweimal Mathis Stoldt spielte der KSSC eine 5:2 Pausenführung heraus. Nach dem Seitenwechsel hatte wir das Spiel im Griff und Alexander Zuppke erzielte den 6:2 Endstand.
Die Herrenmannschaften unserer SG KSSC/HSV spielten beide in Riepsdorf.
Den Anfang machte die II. Herren von Patrick Scheef und Andre Pries. Leider fielen auf unserer Seite keine Tore, so dass das Spiel 2:0 (1:0) für den FCR II endete.
Bei der I. Herren ging es in das besondere Lokalderby gegen den FCR 1. Taktisch gut eingestellt von Trainer Reimund und kämpferisch zeigte sich die I. Herrenmannschaft unserer SG KSSC/HSV gegen den FCR besser als in der Vorwoche. In der 1. Halbzeit gab es gefährliche Angriffe auf beiden Seiten, aber den ersten Treffer konnte früh der FCR verbuchen. Unsere SG KSSC/HSV gab sich nicht auf und der eingewechselte Vitali konnte verdient das 1:1 in der 35. Spielminute markieren. Danach gab es vermehrt Chancen auf unserer Seite, sei es durch Hälge, Haleem oder Vitali. Auch in der 2. Hälfte das gleiche Bild. Chancen für unsere SG, aber auch der FCR mit Kontern. Wenn es dann einmal brenzlich wurde, war die SG-Abwehr mit Christian stets zur Stelle. Auf der anderen Seite versuchten wir mit klugen Pässen aus dem Mittelfeld von Jan und Torben unsere Stümer immer wieder in Position zu bringen, aber leider ohne Erfolg. Die größte Chance hatte noch Hälge, der aber an der Querlatte scheitete. Bis zur Schlussphase gab es Tormöglichkeiten für uns, die aber alle erfolglos blieben. Am Ende blieb es beim 1:1 Unentschieden.
An dieser Stelle möchten wir uns einmal besonders beim Schiedsrichter Achim Brückel bedanken, der immer neutral und umsichtig seine Spiele leitet.

Es geht wieder los!

KSSC- C-Jugend Kapitän Weber-KlüverEs geht wieder losNach Ende der Vorbereitung mit Training, Hallenturnieren, Training, Testspielen  und Training geht es am Wochenende wieder zur Sache.

Den Beginn macht die I. Herren von Reimund unserer SG KSSC/HSV.
Am Sonntag, den 28.02.2016  um 15:00 Uhr geht’s zum Sereetzer SV II.

Das eigentlich an diesem Wochenende angesetzte Spiel unserer C-Jugend von Sven gegen den OSV wird auf in den April verlegt. Erstes Punktspiel in der Kreisliga für die C-Jugend ist am Samstag 05.03.2016  um 15:00 Uhr zu Hause gegen die SG Wagrien I.

Bei unserer E-Jugend von Michi geht es ebenfalls am Samstag, den 05.03.2016 los. Um 13:00 Uhr zum schweren Kreisliga-Auswärtsspiel gegen NTSV STRAND I.

Bei der D-Jugend spielen beide JSG-Mannschaften gegeneinander am Samstag, den 05.03.2016 um 11:00 Uhr in Lensahn.

Ich wünsche allen
Viel Erfolg !!!

Winterliga E-Jugend

Pauline Februar 2016Den zweiten Platz belegte die sympathische Truppe des KSSC, die mit dem einzigen Mädchen „Pauline“ aufspielte. Pauline stand ihren männlichen Mitspielern in nichts nach und erkämpfte Torchancen genau wie alle anderen. 

übernommener Abschlußbericht / Ein voller Erfolg 2016
Die 1. Mannschaft des TSV Neustadt wurde Sieger der diesjährigen Winterliga 2.0.
2016 Winterliga E-Jugend Januar-Februar klein
Das Teilnehmerfeld bestand aus insgesamt 6 Mannschaften.
Neben zwei Mannschaften des TSV Neustadt, nahm der Kabelhorst-Schwienkuhler SC unter der Leitung von Michael Prüss und Vitali König mit einer Mannschaft an dem Event teil.
Der Löwenanteil an Mannschaften wurde durch den SC Cismar mit drei nahezu gleich starken Mannschaften gestellt.
Jede Mannschaft war mit Stützpunktspielern gespickt, was der Qualität der Mannschaften zuträglich war und auch individuelle Vergleiche zuließ. Gespielt wurde, wie es im modernen Hallenfußball mittlerweile üblich ist, mit einem Futsal-Ball. Trotz aller Rivalität standen der Spaß & die Fairness im Vordergrund.
Die Spieler der verschiedenen Mannschaften lernten sich näher kennen und wertschätzen. Es wurde sich vor Spielbeginn teamübergreifend begrüßt und die gegnerischen Leistungen wurden in vorbildlicher Weise anerkannt. Die Fair-Play-Regeln der F-Jugend waren noch bekannt und die Partien verliefen sehr fair und wären zumeist ohne Schiedsrichter ausgekommen. Der Sieger wurde nach insgesamt 10 Spielen, die an 5 Spieltagen ausgetragen wurden, ermittelt. An jedem Spieltag standen für jede Mannschaft somit zwei Spiele (à 13 min) auf dem Plan. Die Umgewöhnung auf den „Indoor-Soccer-Platz“ mit dem Fifa zertifizierten Kunstrasen gelang sehr schnell. Bezeichnend für diese Art von Fußball ist, dass der Ball durch die Banden und die abgehängten Netzen immer im Spiel ist. Der Käfigcharakter führte dazu, dass das gesamte Spiel sehr schnell ist und viele Tore fielen. Im Schnitt fiel alle anderthalb Minuten ein Tor. Somit war für viele Erfolgserlebnisse gesorgt. Es wurde mit vier Feldspielern und einem Torwart gespielt. Die geringe Anzahl an Feldspielern ließ Platz zum Kombinieren und Fintieren. Und es wurde kombiniert und fintiert. An jedem Spieltag wurde gezaubert. Es waren unzählige Übersteiger, Zidane-Finten, Sohlenzieher, Körpertäuschungen, Ausfallschritte u.s.w. zu sehen, was nicht nur die Trainer und Eltern erstaunte. Das schnelle Umschalten von Angriff auf Abwehr, die vielen 1 gegen 1, aber auch die Überzahl- / Unterzahlspielsituationen führten dazu, dass auch dem Trainingsgedanken Rechnung getragen wurden. Auch wenn die spielstarken Neustäder keinen Zweifel daran ließen, den Pott nach Hause nehmen zu wollen, brauchte sich keine Mannschaft verstecken. Es wurde überwiegend auf Augenhöhe gespielt. Bis zum letzten Spieltag war auf jedem Platz in der Tabelle eine Veränderung möglich. Den zweiten Platz belegte die sympathische Truppe des KSSC, die mit dem einzigen Mädchen „Pauline“ aufspielte. Pauline stand ihren männlichen Mitspielern in nichts nach und erkämpfte Torchancen genau wie alle anderen. Die weiteren Plätze teilten sich die Mannschaften des SC Cismar mit der zweiten Mannschaft aus Neustadt. Nach Meinung aller Beteiligten war die Veranstaltung rundum gelungen und darf zukünftig gerne wiederholt werden.